Am 24.08.2020 um 18:00 Uhr fand coronabedingt etwas verspätet der alljährliche Berufswahlabend statt, der den Schülerinnen und Schülern weitere Einblicke in die Berufsorientierung ermöglichen sollte.

 

Aufgrund der Raumkapazitäten und der Hygienemaßnahmen sogar zum Teil digital. Während Kersten Alameddine, Berufsberaterin der Agentur für Arbeit, Informationen zum lokalen Arbeitsmarkt vortrug, saßen 50 von insgesamt 90 Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs in ihren Klassenräumen und verfolgten die Auftaktveranstaltung über Zoom, einem Online- Format für Videokonferenzen.

 

Um 18:30 Uhr begaben sich alle Schülerinnen und Schüler in verschiedene Räume, um den Anschlussveranstaltungen zu einem bestimmten Berufsfeld beizuwohnen. Von gewerblich-technischen, handwerklichen und kaufmännischen Berufsfeldern bis hin zu IT- und Pflegeberufen war alles dabei. Für ein besonders hohes Maß an Authentizität waren lokale Partnerbetriebe anwesend, die, größtenteils in Begleitung von Auszubildenden, von Ausbildungsmöglichkeiten berichteten und exklusive Einblicke in den Berufsalltag ermöglichten. Dieses Jahr durfte die Albert- Einstein Gesamtschule die Betriebe STAUFF, LUKAD, WINKEMANN, die Märkischen Kliniken sowie die Handwerkskammer Südwestfalen begrüßen.

 

Um 20:00 Uhr und zwei Informationsrunden später verließen die Schülerinnen und Schüler die Veranstaltung. Sie haben so viel Neues gelernt: Zum Beispiel, dass es über 130 verschiedene Handwerksberufe gibt oder dass es bei der Ausbildungsstelle letztendlich auf Engangement und Kampfgeist ankommt. Der Berufswahlabend an der Albert- Einstein Gesamtschule war wieder ein voller Erfolg.

 

 

Diesmal auch digital! Der Berufswahlabend an der AEG war wieder ein voller Erfolg