Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

auf der Grundlage der Bestimmungen des Schulministeriums vom 7. Mai wird der Unterricht ab Montag, 11. Mai, auf weitere Jahrgänge ausgeweitet:

Jahrgang Q1 (Klasse 12):

  • Ab 11.5. hat der Jahrgang Q1 in der Regel täglich Unterricht. Dadurch sollen die Voraussetzungen für eine angemessene Leistungsbeurteilung in diesem Schuljahr sichergestellt werden. Auch müssen die für dieses Schulhalbjahr vorgesehenen Themen für das Zentralabitur 2021 vermittelt werden. Dazu gehört auch, dass in jedem schriftlich belegten Fach in diesem Schulhalbjahr nach Möglichkeit eine Klausur geschrieben wird. Ab dem 26.5. folgt daher eine Klausurphase in den meisten schriftlich belegten Fächern, in denen noch keine Klausur geschrieben wurde. An den Klausurtagen beschränkt sich das Unterrichtsangebot in der Q1 voraussichtlich auf die jeweilige Klausur.
  • Der Unterricht beginnt mit der 1. Unterrichtsstunde um 7:30 Uhr und endet nach der 5. Stunde um 13:30 Uhr. Die Unterrichtsfächer entsprechen weitgehend dem Kursangebot. Da aufgrund der aktuellen Bestimmungen einige Lehrkräfte aus Altersgründen und gesundheitlichen Gründen nicht im Unterricht eingesetzt werden dürfen, sind Fachlehrerwechsel in einzelnen Fächern notwendig.
  • Die Schüler*innen der Q1 werden in 2 Gruppen eingeteilt und kommen an den vorgesehenen Tagen vollständig in die Schule. Die Bildung von Teilgruppen erfolgt über die Zuordnung zu „grünen“ und „ gelben“ Tagen. Die Farben stehen in jeder Stunde für ein bestimmtes Fach. Die „grüne Gruppe“ hat z. B. In der 2. Stunde Biologie, die „gelbe Gruppe“ Geschichte. Am nächsten Unterrichtstag gilt die Regelung umgekehrt. Die Kurszuordnung an „gelben“ und „grünen“ Tagen ist ab Samstagnachmittag (9.5.) in der Dropbox abrufbar.

Jahrgang 10:

  • Der Jahrgang 10 schreibt am 12.5. (Deutsch), 14.5. (Englisch) und am 19.5. (Mathe), jeweils ab 10:00 Uhr, die schriftlichen Prüfungsarbeiten als Ersatz für die ZP10.
  • Vom 11.5. bis 22.5. kommen die Schüler*innen des 10. Jahrgangs mit Ausnahme einer weiteren Mathematik-Übungsstunde am Freitag, 15.5. (Gruppe A) und Montag, 18.5. (Gruppe B) nur zu den Prüfungsarbeiten in die Schule. Die Zuordnung zur A- und B-Gruppe für die Mathematik-Übungsstunde ist ab Montag (11.5.) über die Dropbox abrufbar.

Jahrgänge 5-9 und EF (Klasse 11):

Soweit es die personellen und räumlichen Möglichkeiten der Schule unter Beachtung der Hygiene- und Infektionsschutzregeln zulassen, können im Zeitraum bis 25.5. weitere Jahrgänge bzw. Lerngruppen in Teilgruppen unterrichtet werden. Erst ab dem 26. Mai gilt das im Rahmen der Kapazitäten der Schule bis zum Ende des Schuljahres verpflichtend. Für viele von Ihnen waren die letzten Wochen sicher nicht immer einfach. Familiäre und berufliche Anforderungen unter einen Hut zu bringen, war zuweilen herausfordernd. Das Lernen auf Distanz ist für viele Schüler*innen wenn überhaupt nur eine kurzfristige Alternative. Für eine sinnvolle Fortsetzung des weiterhin notwendigen Homeschoolings brauchen alles Schülerinnen und Schüler wenigstens zwischendurch die Ansprache und die Anleitung durch ihre Lehrkräfte.

  • Ab Mittwoch, 13. Mai, kommen daher in einem rollierenden System und im annähernd gleichen Umfang tageweise Schüler*innen weiterer Jahrgänge in die Schule. Eine Übersicht für die beiden kommenden Schulwochen finden Sie weiter unten.
  • Der Unterricht beginnt grundsätzlich mit der 1. Unterrichtsstunde um 7:30 Uhr und endet nach der 5. Stunde um 13:30 Uhr.
  • Unterrichtsfächer sind in den Jahrgängen 5-9 immer Deutsch, Mathe, Englisch, Naturwissenschaften und Gesellschaftslehre.
  • Der Unterricht eines Tages muss in in der Sekundarstufe I in festen Gruppen organisiert werden. Damit können der Englisch-, Mathematik- und Deutsch-Unterricht nicht in E- und G-Kursen unterrichtet werden. Diese Fächer werden im Klassenverband erteilt. Der Unterricht in den WP-Fächern mit ebenfalls gemischten Gruppen entfällt.
  • In der Jahrgangsstufe EF entsprechen die Unterrichtsfächer weitgehend dem Kursangebot. Aufgrund nicht durchgängig fester Gruppen wird das Reinigungspersonal in den genutzten Räumen im Tagesverlauf eine Zwischendesinfektion vornehmen.
  • Da aufgrund der aktuellen Bestimmungen einige Lehrkräfte aus Altersgründen und gesundheitlichen Gründen nicht im Unterricht eingesetzt werden dürfen, sind Fachlehrerwechsel in einzelnen Fächern notwendig.
  • Zur Einhaltung der Abstandsregeln und weiteren Infektionsschutzvorgaben haben wir die Schüler*innen in Gruppen aufgeteilt, die nicht an denselben Tagen unterrichtet werden.
  • Jahrgänge 6-9: Aufteilung in A- und B-Gruppen. An einem Unterrichtstag ist jeweils nur die A- oder B-Gruppe in der Schule anwesend. Die namentliche Einteilung aller Schüler*innen und der jeweilige Stundenplan sind ab Montagnachmittag (11.5.) in der Dropbox abrufbar.
  • Jahrgang 5: Aufteilung in 4 Gruppen, A, B, C und D. An einem Unterrichtstag sind jeweils nur die Gruppen A/C oder B/D in der Schule anwesend. Die namentliche Einteilung aller Schüler*innen und der jeweilige Stundenplan sind ab Montagnachmittag (11.5.) in der Dropbox abrufbar.
  • Jahrgang EF: Alle Schüler*innen der EF kommen an ihren Unterrichtstagen in die Schule, sind aber auch in 2 Gruppen eingeteilt. Die Bildung von Teilgruppen erfolgt hier über die Zuordnung zu „grünen“ und „ gelben“ Tagen. Die Farben stehen in jeder Stunde für ein bestimmtes Fach. Die „grüne Gruppe“ hat z. B. In der 2. Stunde Englisch, die „gelbe Gruppe“ Geschichte. Am nächsten Unterrichtstag gilt die Regelung umgekehrt. Die Kurszuordnung an „gelben“ und „grünen“ Tagen ist ab Montagnachmittag (11.5.) in der Dropbox abrufbar.
  • Umgang mit Risikogruppen: Bei Schülerinnen und Schüler mit relevanten Vorerkrankungen und einem höheren Risiko für einen schwereren Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Corona-Virus, entscheiden Sie als die Eltern – gegebenenfalls nach Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt -, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. Informieren Sie in diesem Fall bitte umgehend die Schule.
  • Wenn eine Schülerin oder Schüler mit einem Angehörigen – insbesondere Eltern, Geschwister – in häuslicher Gemeinschaft lebt und bei diesem Angehörigen eine Corona-relevante Vorerkrankung besteht, so kann eine Beurlaubung durch den Schulleiter erfolgen. Bitte stellen Sie in diesem Fall einen formlosen schriftlichen Antrag.

Ein Mensaangebot ist aus Infektionsschutzgründen zurzeit nicht zulässig! Mitgebrachte Speisen und Getränke können aber nach Festlegung der Fachlehrkraft im Unterricht verzehrt werden!

Übersicht über den Unterricht vom 11. – 22. Mai in den verschiedenen Jahrgängen:

Montag, 11.5.: nur Q1

Dienstag, 12.5.: nur Q1

Mittwoch, 13.5.: Q1, 9 (Gruppe A), 7 (Gruppe A)

Donnerstag, 14.5.: Q1, 9 (Gruppe B), 7 (Gruppe B)

Freitag, 15.5.: Q1, 5 (Gruppen A+C), 6 (Gruppe A)

Montag, 18.5.: Q1, 5 (Gruppen B+D), 6 (Gruppe B)

Dienstag, 19.5.: Q1, EF, 8 (Gruppe A)

Mittwoch, 20.5.: Q1, EF, 8 (Gruppe B)

Donnerstag, 21.5.: gesetzlicher Feiertag (Christi Himmelfahrt)

Freitag, 22.5.: beweglicher Ferientag (gemäß Festlegung des Schulministeriums bleiben bewegliche Ferientage bestehen; an diesem Tag findet jedoch die schriftliche Abiturprüfung in Mathematik statt)

An folgenden Tagen finden zusätzlich schriftliche Abiturprüfungen statt:

12.5., 13.5., 14.5., 19.5., 20.5., 22.5., 25.5., 26.5.

Die Unterrichtsplanung der nächsten beiden Wochen kann nur bei gleichbleibenden personellen Kapazitäten der Schule umgesetzt werden. Sollte es beispielsweise durch krankheitsbedingte Ausfälle zu einer veränderten Personalsituation kommen, muss das vorgesehene Unterrichtsangebot gegebenenfalls angepasst werden!

Möglichkeit der Notbetreuung in Jahrgang 5 und 6:

Gemäß den Bestimmungen des Ministeriums besteht auch weiterhin für Eltern in systemrelevanten Berufen und berufstätige Alleinerziehende auf Antrag die Möglichkeit der Notbetreuung. Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen und für die Beantragung an die Schule.

Maskenpflicht, Abstandsgebot und Hygieneregeln:
Weiterhin gilt auf dem Schulgelände und im Schulgebäude – mit Ausnahme der Unterrichts- und Arbeitsräume – eine Maskenpflicht und ein Mindestabstand von 1, 5 Meter zu anderen Personen. Die Maskenpflicht gilt auch bei der Nutzung von Bus und Bahn.
Alle Waschbecken auf den Schulfluren wurden mit Seifen- und Papierspendern nachgerüstet. An den Schuleingangstüren befinden sich Handdesinfektionsspender. Hinweise der MVG zum Verhalten im Bus wie auch die Hygiene- und Verhaltensregeln in der Schule sind in unserer Dropbox hinterlegt. Liebe Eltern, bitte sprechen Sie mit Ihren Kindern und weisen Sie darauf hin, dass die Einhaltung des Mindestabstandes und die regelmäßige Handhygiene der wirksamste Schutz Ihrer Kinder wie auch Ihrer Familienmitglieder vor einer Infektion mit dem Coronavirus sind!

Wenn die Möglichkeit besteht, sollten auch Alternativen für den Schulweg genutzt werden (zu Fuß kommen oder Elterntaxi).

Damit wir das Unterrichtsangebot aufrecht erhalten können, müssen sich alle an die Abstands- und Hygieneregeln halten!
Schüler*innen, die sich nicht an die erforderlichen Verhaltensregeln halten, müssen vom Präsenzunterricht ausgeschlossen werden.

Wir freuen uns, dass unsere Schüler*innen, wenn auch zunächst nur tageweise, wieder in die Schule kommen können. 😊


Bei Fragen wenden Sie sich bitte telefonisch oder per Email an die Schule.

Herzliche Grüße und bleiben Sie zuversichtlich und vor allem gesund,

Sven Stocks


Nachzulesen sind die Bestimmungen des Schulministeriums über folgenden Link:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200506/index.html

Unterricht vom 11. – 22. Mai

Schreibe einen Kommentar