Liebe Eltern,

seit Anfang der zurückliegenden Woche stellen die Lehrkräfte unserer Schule ihren Schüler*innen Aufgaben über den Dropboxlink auf der Homepage für die Arbeit zuhause bereit. Die Schüler*innen sind verpflichtet, diese Aufgaben zu bearbeiten. Die erbrachte Arbeitsleistung wird auch für die Notenfindung in der Zeit herangezogen, in denen der Unterricht in der Schule ruht. Halten Sie Ihre Kinder zur Erledigung der Aufgaben an. Es werden regelmäßig neue Aufgaben eingestellt. Daher sind die Schüler*innen aufgefordert, das Aufgabenangebot in der Dropbox täglich zu prüfen.

Ergebnisse können per Dienstmail an die Lehrkräfte gesendet werden. Auch bei Fragen erreichen Sie bzw. alle Schüler*innen ihre Lehrkräfte über deren Dienstmail. Bitte melden Sie sich in der Schule oder bei mir (sven.stocks@aeg-werdohl.de), wenn die Kontaktaufnahme nicht gelingt, Aufgaben fehlen oder bei Fragen und Anregungen.

In den ersten Tagen gab es Schwierigkeiten, wenn Lehrkräfte Schüler*innen mit einer gmail-Adresse antworten wollten. Diese technischen Probleme sind nun behoben, allerdings landen die Email-Antworten der Lehrkräfte an eine gmail-Adresse im Spamordner. Bitte schauen Sie regelmäßig im Spamordner nach, wenn Sie oder Ihr Kind eine gmail-Adresse haben. 

In der Dropbox gibt es auch eine Verlinkung für ein tägliches Sportangebot zuhause. Und Lernen ist auch beim Fernsehen möglich. Nutzen Sie folgenden Link für die Angebote der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender: https://www1.wdr.de/fernsehen/hier-und-heute/sendungen/lernen-zuhause-100.html.

Ich hoffe, es gelingt Ihnen, Ihre Kinder über die bereitgestellten Angebote sinnvoll zu beschäftigen. Achten Sie bitte im eigenen Interesse, aber auch aus Rücksicht auf die vielen älteren Menschen und Menschen mit gesundheitlichen Vorerkrankungen darauf, dass soziale Kontakte – auch und vor allem der Schüler*innen untereinander – unterbleiben. Ich weiß, dass die Verlockung gerade bei vielen Jugendlichen zurzeit groß ist, sich in der schulfreien Zeit mit anderen zu treffen.

Nur wenn wir uns alle an die aktuell notwendigen und sinnvollen Einschränkungen unseres Lebensalltages halten, werden wir die Ausbreitung der Corona-Infektionen eindämmen und viele Menschen vor schweren, zum Teil tödlichen Erkrankungen schützen können. Es ist die Zeit der gegenseitigen Rücksichtnahme und Zurückhaltung.

Passen Sie auf sich und Ihre Familien auf und bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen vom Riesei

Sven Stocks (Schulleiter)

Rückblick auf die erste Woche der Schulschließung vor den Osterferien – für Eltern