Mittwoch

Frisch und fit starteten wir am vierten Tag und einige Schülerinnen und Schüler begaben sich bereits auf steilere Pisten. Nach dem Mittagessen begaben sich viele von uns zu der bekannten Kristallhütte. Die Kristallhütte ist jedes Jahr das Ziel der Schülerinnen und Schüler. Dort werden österreichische Spezialitäten und heiße Getränke serviert. Sie liegt auf dem Gipfel eines Berges in 2.147 Metern Höhe. Von dort hatten wir einen wundervollen Ausblick. Nach einem aufregenden und besonders erfolgreichen Tag ließen wir den Abend mit einer Fackelwanderung zu einer bekannten Gaststätte ausklingen.

Donnerstag

Heute war ein anspruchsvoller Tag. Ein Großteil der Schülerinnen und Schüler ist mit den Sporthelfern und zwei Lehrern in das benachbarte Ski-Gebiet Hochfügen gefahren. Dort wurden viele neue Pisten ausprobiert. Es war ein sehr aufregender Weg dorthin und alle Schülerinnen und Schüler hatten großen Spaß.

Freitag

Freitag war ein besonderer Tag: der Tag der Prüfung. Morgens ging es direkt zu den Pisten unterhalb der Kristallhütte. Dort fuhren die 11er nacheinander die Piste herunter und haben ihre gelernten Techniken präsentiert. Daraufhin trafen sich alle Schülerinnen und Schüler auf ein wärmendes Getränk in der Kristallhütte. Pünktlich zum Mittagessen ging es wieder die Pisten hinunter. Nach einer kraftgebenden Mittagspause durften die Schülerinnen und Schüler noch ein wenig Ski fahren. Am Abend ging es bereits ans Kofferpacken. Der letzte Abend wurde gemeinsam mit einem Spiel verbracht.

 

Geschrieben von den Sporthelfern Ana Luisa Igual Bock und Gina Marie Bluhm

 

Skifahrt 2020 – Bericht 2