10.07.2019 09:00 Uhr “Klimaziele Werdohl 2030 – AEG macht mit” – Ausstellung der Albert-Einstein Gesamtschule Werdohl

10.07.2019 09:00 Uhr “Klimaziele Werdohl 2030 – AEG macht mit” – Ausstellung der Albert-Einstein Gesamtschule Werdohl

Das Klimaschutznetzwerk Werdohl hat sich das Ziel gesetzt bis 2030 die CO2- Emissionen um 35 Prozent zu reduzieren. In diesem Sinne ist es die Aufgabe der  Schulen, die Schülerinnen und Schüler für den Umweltschutz zu sensibilisieren. Sie sind am Mittwoch, den 10.07.2019, herzlich dazu eingeladen, die schulische Arbeit in dem Themenbereich „Nachhaltigkeit“ anhand einer Ausstellung auf dem Brüningplatz von 9:00 bis 12:30 Uhr zu besuchen. Ob Mülltrennung, Plastikverbrauch oder die Luftverschmutzung: die Schülerinnen und Schüler präsentieren viele kreative und interessante Ideen, wie Werdohl grüner werden kann.   Wo:       Brüninghausplatz Wer:      Albert-Einstein-Gesamtschule Wann:    Mittwoch, 10.07.2019 09:00 – 12:30

Abiturientia 2019 der AEG

Abiturientia 2019 der AEG

Im Rahmen der stimmungsvollen Abiturfeier am 28.06.2019 erhielten 32 Abiturientinnen und Abiturienten des Jubiläums-Abiturjahrgangs der AEG, die Schule hat zum zwanzigsten Mal Abiturzeugnisse vergeben,  aus den Händen von Schulleiter Sven Stocks und den Beratungslehrern Falk Metzler und Volker Thomas die heiß ersehnten Zeugnisse der allgemeinen Hochschulreife. Unter der Überschrift: “Abi am AEG: Darum haben Schülerinnen die Bürgermeisterin umarmt” schrieb Volker Heyn dazu in der Printausgabe des Süderländer Volksfreund und auf come-on.de: “Zum Schluss der Abi-Entlassfeier, als die Luftballons zur Decke stiegen und „Ein Hoch auf uns“ angestimmt wurde, machte sich am Freitag Erleichterung breit. Nicht nur, dass gerade 32 junge Frauen und Männer

Tuesday for future… Hochmotivierte und aktive Schülerinnen und Schüler in der Frühstückspause

Tuesday for future… Hochmotivierte und aktive Schülerinnen und Schüler in der Frühstückspause

Jeden Dienstag in der Frühstückspause ist es wieder soweit: Während viele Kinder das gute Wetter genießen, treffen sich die Leiterinnen Anina und Lea aus der achten Klasse, die das Nachhaltigkeitsprojekt „Tuesday for future“ auf Eigeninitiative ins Leben gerufen haben, mit motivierten Schülerinnen und Schülern. Sie alle wollen die Albert- Einstein Gesamtschule nachhaltiger gestalten. Der aktuelle Schwerpunkt ist die Mülltrennung. Nachdem vor allem Schülerinnen und Schüler aus der Unterstufe alle Schulräume abgegangen sind und protokolliert haben, welche Mülleimer neu angeschafft werden müssen, werden nun Schilder für die unterschiedlichen Mülleimer entworfen, sodass die Mülltrennung vor allem für Schüler der Unterstufe erleichtert wird.

6 km Lauf des Jahrgangs 8 in Kooperation mit dem Jugendzentrum Werdohl

6 km Lauf des Jahrgangs 8 in Kooperation mit dem Jugendzentrum Werdohl

Sechs Kilometer laufen, um an Wasser für den täglichen Bedarf zu kommen – so geht es vielen Kindern in Entwicklungsländern. Deshalb initiierte der Jahrgang 8 in Kooperation mit dem Jugendzentrum in Pungelscheid eine besondere Aktion: Am Montag fand ein Sponsoren-Lauf für den guten Zweck statt, um ein Zeichen zu setzen und den Kindern in Entwicklungsländern mit dem Geld zu helfen. Etwa 90 Schülerinnen und Schüler machten sich gemeinsam auf den Weg und es kamen insgesamt 110 Euro über die Schüler und ihre geleisteten Kilometer zusammen. Der gemeinsame Ausklang fand am Jugendzentrum statt, weitere gemeinsame Projekte sollen folgen.  

Begrüßungsnachmittag für neue Fünftklässler

Begrüßungsnachmittag für neue Fünftklässler

Am Mittwoch, 12.06.2019 war es wieder soweit: der traditionelle Begrüßungsnachmittag für die neuen Fünftklässler der Albert-Einstein-Gesamtschule ging über die Bühne. Um 16 Uhr fanden sich die neuen Schülerinnen und Schüler, deren Eltern sowie alle beteiligten Kolleginnen und Kollegen der AEG im Foyer ein. Nach einer ersten Begrüßung durch die Schulleitung wurde von einer Musikgruppe der „alten“ 5er der AEG ein Lied für unseren Neuen vorgespielt. In abgestimmter Weise fanden Gesang, musikalische und instrumentale Untermalung vor allem bei unseren neuen Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern Gehör. Nach dem musikalischen Beitrag wurde es dann sportlich. Die Fly-AG präsentierte einige akrobatische Einlagen