Das Abitur erlangt in unserer heutigen Gesellschaft immer größere Bedeutung

Das Abitur erlangt in unserer heutigen Gesellschaft immer größere Bedeutung

Nachdem unsere ehemalige Abiturientin, Dr. Lisa Hahn, in der lokalen Presse über die sie prägende Zeit an der AEG berichtet hat, betont auch Rechtsanwältin Marina Stiebing (Abitur an der AEG im Jahr 2005) in einem Presseartikel unter der Überschrift „Rektor in Werdohl bringt Marina Stiebing auf Erfolgsspur“ die Bedeutung unserer Schule für die Wahl ihres Studienfaches. „Das Abitur erlangt in unserer heutigen Gesellschaft immer größere Bedeutung“, sagt Marina Stiebing.

Darüber freuen wir uns!

Darüber freuen wir uns!

Dr. Lisa Hahn, eine ehemalige Abiturientin der AEG, hat sich im Gespräch mit dem „Süderländer Volksfreund“ sehr positiv über unsere Schule geäußert und ihre Zeit dort als  prägend und Gewinn bringend bezeichnet. Dabei hat sie nicht nur den allgemeinen „Wohlfühlfaktor“ hervorgehoben, sondern vor allem das gelobt, was unsere Schule ja tatsächlich ausmacht und uns von anderen Schulformen abhebt. Wir freuen uns über das Lob und nehmen es als Ansporn in das neue Schuljahr mit hinein.

SV: „36 schaffen das Abitur an der Gesamtschule“

SV: „36 schaffen das Abitur an der Gesamtschule“

Zum 18. Mal hat die Albert-Einstein-Gesamtschule (AEG) am Freitag Abiturzeugnisse verteilt. Erhalten haben sie diesmal 36 Absolventen des 13. Schuljahrs. Schulleiter Reinhard Schulte nutzte die Gelegenheit, für seine Schule und die Schulform zu werben. Schulte machte den jungen Menschen, für die die Schulzeit nun zu Ende ist, Mut für die weiteren Schritte: „Die Welt kommt auf Euch zu oder Ihr könnt sie gestalten“, nannte er die Alternativen und fügte einen Rat an: Nehmt Euer Herz in die Hand und kämpft für das Leben, das Ihr leben wollt“, sagte er. Er rief sie dazu auf, sich denen entgegenzustellen, die Lügen erzählen, mit einfachen

SV: „Gesamtschule: Kurzer Schultag dank der Sporthelfer“

SV: „Gesamtschule: Kurzer Schultag dank der Sporthelfer“

Laufen, Springen, Werfen – das stand am Dienstag für die Schüler der Albert-Einstein-Gesamtschule (AEG) Werdohl auf dem Stundenplan. Besonders dank der Sporthelfer war für die Jugendlichen der Schultag bereits gegen 12 Uhr beendet.   „Wir haben uns auf die drei Disziplinen Sprint, Wurf und Weitsprung beschränkt, den 800-Meter-Lauf haben wir in diesem Jahr gestrichen“, erklärte Sportlehrer Tim Hellmeier. In den drei Disziplinen konnten die Schüler dafür umso mehr glänzen.

SV: „Musikwettbewerb an der AEG in Werdohl mit vielseitigem Programm“

SV: „Musikwettbewerb an der AEG in Werdohl mit vielseitigem Programm“

Stolz nahmen am gestrigen Freitag 20 Schüler der Albert-Einstein-Gesamtschule (AEG) ihre Urkunden entgegen. Sie hatten an dem jährlichen Musikwettbewerb der Schule teilgenommen und am Dienstag, 4. April, ihr Können der Jury präsentiert. Den dritten Platz teilten sich Anina Kirchhoff und Lea Huth. Sie sangen gemeinsam ein Lied von der deutschen Band Glasperlenspiel. Der zweite Platz ging an die punktgleich liegenden Yaren Tamboga und Aleyna Turhan die mit einem türkischen Lied und der Ballade „Beautiful“ von Christina Aguilera begeisterten. Für den ersten Platz wurde Mia Millanes Lopez geehrt. Sie überzeugte die fünfköpfige Jury mit dem anspruchsvollen Klavierstück „Comptine d’un autre été“ aus

SV: „AEG-Abteilungsleiter geht in Ruhestand“

SV: „AEG-Abteilungsleiter geht in Ruhestand“

Die Albert-Einstein-Gesamtschule (AEG) hat am Dienstag ihren langjährigen Abteilungsleiter Martin Haasler verabschiedet. Er geht in den Ruhestand. Zum Schuljahr 1991/92, also kurz nach Gründung der AEG, war Haasler als erfahrener Hauptschullehrer von der Hauptschule Kleinhammer gekommen, um beim Aufbau der damals noch jungen Schule mitzuarbeiten. Ihn überzeugte die Schulform Gesamtschule als Schule des längeren gemeinsamen Lernens. … Lesen Sie hier den ganzen Artikel

SV: „AEG zeigt Mittags-Angebot“

SV: „AEG zeigt Mittags-Angebot“

Die Albert-Einstein-Gesamtschule (AEG) bietet als einzige weiterführende Schule Werdohls eine Ganztagsbetreuung an. Von 8 bis 15.25 Uhr dauert der normale Schultag für die Schüler. Während morgens der übliche Lehrstoff auf dem Stundenplan steht, warten nachmittags Arbeitsgemeinschaften und offene Angebote. Das Nachmittagsangebot konnten interessierte Grundschüler und ihre Eltern am Mittwoch kennen lernen. Bunte Angebote im Nachmittagsbereich Stolz präsentierte die didaktische Leiterin Andrea Pingel die vielfältigen Möglichkeiten im Sportbereich. Dazu gehört zum Beispiel die Rhönrad-AG, die bei vielen Aufführungen schon großen Applaus erhalten hat. Aber auch musikalische und künstlerische Angebote gibt es im Nachmittagsbereich. Darüber hinaus können sich die Schüler in der Bibliothek

SV: „Stauff und Albert-Einstein-Gesamtschule schließen Vertrag“

SV: „Stauff und Albert-Einstein-Gesamtschule schließen Vertrag“

Die Firma Walter Stauffenberg (Stauff) und die Albert-Einstein-Gesamtschule (AEG) wollen ihre langjährige solide Zusammenarbeit weiter fortsetzen. Das haben Vertreter beider Seiten am Mittwoch in einem unbefristeten Kooperationsvertrag bekräftigt. „Das ist nur der nächste logische Schritt“, sagte Niclas von Seidlitz, Personalreferent der Lukad Holding, unter deren Dach Stauff agiert. Er verwies dabei auch an die große Bedeutung, die die AEG für Stauff und die anderen Unternehmen unter dem Lukad-Dach hat: Bei Stauff komme seit Jahren etwa jeder zweite Auszubildende von der Werdohler Gesamtschule, die Lukad-Holding selbst rekrutiere ihre Azubis sogar fast ausschließlich von der größten Werdohler Schule. Diese Quelle möchte die

Völkerballturnier und Nikolausbesuch an der AEG

Völkerballturnier und Nikolausbesuch an der AEG

Am Nikolaustag herrschte an unserer Schule geschäftiges Treiben. Unsere Schülervertretung (SV) organisierte gemeinsam mit den Sporthelferinnen und Sporthelfern und den Sportlehrern unserer Schule ein großes Völkerballturnier für die 4. Klassen der Werdohler Grundschulen und die 5. Klassen der AEG, das vom Förderverein unserer Schule großzügig unterstützt wurde. Und sogar der Nikolaus schaute vorbei, nachdem er zunächst die übrigen Klassen der AEG besucht hatte. Natürlich waren alle brav! Ein voller Erfolg wie auch die hiesige Presse schrieb. Hier können Sie den ganzen Artikel auf come-on.de lesen. Die Fotostrecke des Nikolausturniers ind der Sporthalle finden sie hier

SV: „Albert-Einstein-Gesamtschule wirbt für sich“

SV: „Albert-Einstein-Gesamtschule wirbt für sich“

Neben den Angeboten einer gymnasialen Oberstufe konnten sich am Wochenende auch Grundschuleltern über die Bildungsmöglichkeiten an der Albert-Einstein-Gesamtschule informieren. Darüber hinaus gestalteten die Schüler einen Weihnachtsbasar im Foyer und stellten im Festsaal ein Bühnenprogramm auf die Beine. Zu der Berichterstattung in unserer Zeitung („Abitur ist nicht so wichtig“, ) hatte Konrad Pewny, Abteilungsleiter für die Sekundarstufe 2, eine klare Meinung. „Ich teile diese Aussage ausdrücklich nicht. Wenn sich die Politik dazu entscheiden sollte, das Abitur aufzugeben, dann ist es unwiederbringlich weg“. Da ist sich Konrad Pewny sicher. In den vergangenen Tagen sei er immer wieder von Eltern auf das Thema