Besuch im Technikzentrum Südwestfalen

Besuch im Technikzentrum Südwestfalen

Schüler der Gesamtschule Werdohl waren zu Besuch im Technikzentrum Südwestfalen und haben dort mit Unterstützung gemeinsam ein tolles Produkt entwickelt: einen USB-Stick in der Form des markanten Phänomenta-Turms in Lüdenscheid. Der ganze Artikel “Die jungen Profis für spitze USB-Sticks” aus dem Magazin “Märkisch Aktiv” (Ausgabe Herbst 2017) findet sich als PDF hier. Hinweis: Um den Link anklicken zu können, müssen Sie den Beitrag zunächst öffnen/anklicken.

Das Abitur erlangt in unserer heutigen Gesellschaft immer größere Bedeutung

Das Abitur erlangt in unserer heutigen Gesellschaft immer größere Bedeutung

Nachdem unsere ehemalige Abiturientin, Dr. Lisa Hahn, in der lokalen Presse über die sie prägende Zeit an der AEG berichtet hat, betont auch Rechtsanwältin Marina Stiebing (Abitur an der AEG im Jahr 2005) in einem Presseartikel unter der Überschrift “Rektor in Werdohl bringt Marina Stiebing auf Erfolgsspur” die Bedeutung unserer Schule für die Wahl ihres Studienfaches. „Das Abitur erlangt in unserer heutigen Gesellschaft immer größere Bedeutung“, sagt Marina Stiebing.

Darüber freuen wir uns!

Darüber freuen wir uns!

Dr. Lisa Hahn, eine ehemalige Abiturientin der AEG, hat sich im Gespräch mit dem “Süderländer Volksfreund” sehr positiv über unsere Schule geäußert und ihre Zeit dort als  prägend und Gewinn bringend bezeichnet. Dabei hat sie nicht nur den allgemeinen “Wohlfühlfaktor” hervorgehoben, sondern vor allem das gelobt, was unsere Schule ja tatsächlich ausmacht und uns von anderen Schulformen abhebt. Wir freuen uns über das Lob und nehmen es als Ansporn in das neue Schuljahr mit hinein.

Clashball – Event der Klasse 9.4

Clashball – Event der Klasse 9.4

Mit ClashBall bringen wir den ultimativen Trendsport «Bubble Football» zu Dir bis vor die Tür… …so lautete das Motto der Klasse 9.4 am Freitag, dem 23.06.2017. Die Klasse 9.4 hat dabei intern an einem mobilen Bubble-Fußball-Turnier teilgenommen. Dafür kam das Team von www.clashball.de aus Köln zu uns zum Sportplatz Riesei und hat innerhalb von einigen Minuten die körpergroßen, aufblasbaren Körperairbags für unsere Schülerinnen und Schüler aufgeblasen. Pro Spiel spielten 8 SchülerInnen gegeneinander. Nach einer kurzen Einweisung in die Regeln, war über 2 Stunden Spiel angesagt, der Spaßfaktor in der Gruppe wargarantiert. Zugleich wurden Teamgeist, Reaktionsvermögen, Ausdauer und Balance gefördert. Auch das Wetter spielte mit,

SV: “105 Zehntklässler verlassen die AEG Werdohl”

SV: “105 Zehntklässler verlassen die AEG Werdohl”

„Ich habe keine besondere Begabung. Ich bin aber besonders neugierig“, benutzte Bürgermeisterin Silvia Voßloh am Dienstagnachmittag ein Zitat von Albert Einstein und ermunterte die Abschlussschüler der Albert-Einstein-Gesamtschule (AEG) es dem Namensgeber ihrer Schule gleichzutun. 105 Jungen und Mädchen waren es, für die ein Lebensabschnitt zu Ende ging. Ihre Abschlussfeier hatten sie unter das Motto „Hollywood“ gestellt, und Schulleiter Reinhard Schulte nahm diesen Spielball gerne auf.

SV: “36 schaffen das Abitur an der Gesamtschule”

SV: “36 schaffen das Abitur an der Gesamtschule”

Zum 18. Mal hat die Albert-Einstein-Gesamtschule (AEG) am Freitag Abiturzeugnisse verteilt. Erhalten haben sie diesmal 36 Absolventen des 13. Schuljahrs. Schulleiter Reinhard Schulte nutzte die Gelegenheit, für seine Schule und die Schulform zu werben. Schulte machte den jungen Menschen, für die die Schulzeit nun zu Ende ist, Mut für die weiteren Schritte: „Die Welt kommt auf Euch zu oder Ihr könnt sie gestalten“, nannte er die Alternativen und fügte einen Rat an: Nehmt Euer Herz in die Hand und kämpft für das Leben, das Ihr leben wollt“, sagte er. Er rief sie dazu auf, sich denen entgegenzustellen, die Lügen erzählen, mit einfachen

SV: “Gesamtschule: Kurzer Schultag dank der Sporthelfer”

SV: “Gesamtschule: Kurzer Schultag dank der Sporthelfer”

Laufen, Springen, Werfen – das stand am Dienstag für die Schüler der Albert-Einstein-Gesamtschule (AEG) Werdohl auf dem Stundenplan. Besonders dank der Sporthelfer war für die Jugendlichen der Schultag bereits gegen 12 Uhr beendet.   „Wir haben uns auf die drei Disziplinen Sprint, Wurf und Weitsprung beschränkt, den 800-Meter-Lauf haben wir in diesem Jahr gestrichen“, erklärte Sportlehrer Tim Hellmeier. In den drei Disziplinen konnten die Schüler dafür umso mehr glänzen.

„Bienvenue chez les Ch’tis“ – Schüleraustausch der AEG mit Frankreich

„Bienvenue chez les Ch’tis“ – Schüleraustausch der AEG mit Frankreich

Willkommen bei den Sch’tis – wie sich die Bewohner des nordfranzösischen Départements Nord-Pas-de-Calais nennen – hieß es auch in der vergangenen Woche für 24 Schülerinnen und Schüler der AEG in Begleitung der beiden Französischlehrerinnen Frau Bodewig und Frau Demes. Nach einer etwa sechsstündigen Fahrt von Werdohl nach Orchies, einer kleinen Stadt in der Nähe von Lille, wurden wir herzlich von unseren Austauschpartnern des Collège Notre Dame de la Providence empfangen. Die Wiedersehensfreude war bei allen Teilnehmern sichtlich groß. Nachdem die Schüler den ersten Abend in ihren Gastfamilien verbrachten, ging es am Dienstagmorgen in aller Frühe mit dem Reisebus in die

Jgst. EF(11) und 9 zu Besuch im Landtag

Jgst. EF(11) und 9 zu Besuch im Landtag

Am Mittwoch, dem 17. Mai, besuchten die Jahrgangsstufe 11 und die Klasse 9.3 im Rahmen des SoWi- bzw. Politikunterrichtes mit ihren Lehrerinnen Frau Bodewig und Frau Sigismund den Landtag in Düsseldorf.  Unmittelbar nach den Landtagswahlen in NRW war dies natürlich etwas ganz Besonderes. Die Schülerin Christina Bozouris (Klasse 9.3) schildert ihre Eindrücke: Da wir wegen der guten Bahnverbindung lange vor dem Programmbeginn in Düsseldorf angekommen sind, konnten wir zunächst bei tollem Wetter die Altstadt besichtigen. Dann spazierten wir die Rheinpromenade entlang bis zum Landtag. Vor dem Landtagsgebäude hat uns ein Mitarbeiter die Hausordnung erklärt. Danach mussten wir unser Handgepäck abgeben;

Aktuelle Infos zur Zentralen Prüfung im Fach Englisch

Aktuelle Infos zur Zentralen Prüfung im Fach Englisch

Das Schulministerium NRW hat heute auf die Online Petition und die vielfach geäußerte Kritik an Teilen der Aufgaben für die Zentrale Prüfung im Fach Englisch reagiert und den Lehrkräften per landesweitem Download neue Hinweise und Vorgaben zur Beurteilung der Schülerleistungen gegeben. Auch unsere Lehrkräfte haben diese selbstverständlich bereits erhalten und werden sie nun in der Korrektur anwenden. Zudem wird allen Prüfungsteilnehmern die Möglichkeit eingeräumt, am zentralen Nachschreibtermin, (Donnerstag, 01.Juni), die Prüfung zu wiederholen, allerdings in Unkenntnis der Noten aus dem 1. Versuch. Zudem weist das Ministerium darauf hin, dass die Anforderungen natürlich auf dem Niveau der ursprünglichen Klausur liegen und