SV: “Musikwettbewerb an der AEG in Werdohl mit vielseitigem Programm”

SV: “Musikwettbewerb an der AEG in Werdohl mit vielseitigem Programm”

Stolz nahmen am gestrigen Freitag 20 Schüler der Albert-Einstein-Gesamtschule (AEG) ihre Urkunden entgegen. Sie hatten an dem jährlichen Musikwettbewerb der Schule teilgenommen und am Dienstag, 4. April, ihr Können der Jury präsentiert. Den dritten Platz teilten sich Anina Kirchhoff und Lea Huth. Sie sangen gemeinsam ein Lied von der deutschen Band Glasperlenspiel. Der zweite Platz ging an die punktgleich liegenden Yaren Tamboga und Aleyna Turhan die mit einem türkischen Lied und der Ballade „Beautiful“ von Christina Aguilera begeisterten. Für den ersten Platz wurde Mia Millanes Lopez geehrt. Sie überzeugte die fünfköpfige Jury mit dem anspruchsvollen Klavierstück „Comptine d’un autre été“ aus

Erst Mottowoche, dann ABI-Zulassung für alle

Erst Mottowoche, dann ABI-Zulassung für alle

Die letzte Woche vor den Osterferien ist für die Abiturienten traditionell die sogenannte “Mottowoche”. Ab Montag erschien die gesamte Jahrgangsstufe verkleidet zu den letzten Unterrichtsstunden. Ob im Super Mario Kostüm beim Bobby Car Rennen in der Hofpause, als gruselige Zombies, die die jüngeren Schülerinnen und Schüler erschreckten oder im Guy Fawkes Kostüm – Schüler und Lehrer hatten ihrem Spaß bei diesem Ulk, der an der AEG ohne die Probleme ablief, von denen an anderen Schulen berichtet wird. Das war insgesamt eine gelungene Aktion. Am Freitag war es dann soweit: Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe erhielten nach einem gemeinsamen Frühstück

Eine neue Aufgabe und ein neues Gesicht

Eine neue Aufgabe und ein neues Gesicht

                    Seit dem Halbjahreswechsel gibt es an der AEG zwei personelle Veränderungen. Michael Schmedding übernimmt innerhalb der Schulleitung das Amt des Abteilungsleiters für die Jgst. 8 – 10 von Martin Haasler, der am 31.01.2017 in den wohlverdienten Ruhestand gegangen ist. Michael Schmedding ist seit 2008 als Lehrkraft für Mathematik, Physik, Technik und Informatik an unserer Schule. Er wohnt in Hagen,  ist 42 Jahre alt und leitet zusammen mit Birgit Schmidt die Klasse 6.3. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit innerhalb der Schulleitung und wünschen ihm viel Erfolg bei seinen neuen Aufgaben.

Skiprojekt 2017 der Jgst. EF(11) in Österreich

Skiprojekt 2017 der Jgst. EF(11) in Österreich

27.01.17 das Abenteuer unter dem Motto Fahren, Rollen und Gleiten läuft an. Du fragst Dich was gemeint ist? Im Jahrgang 11 startete an diesem Tag das alljährliche Skiprojekt mit den Klassen 11 D und E unter der Leitung des bekannten Klassenlehrerteams Volker Thomas und Falk Metzler, unterstützt wurde das Team durch Herrn und Frau Bremer, Frau Zeltwanger und Herrn Metzlers Tochter Aniko. Zusätzlich wurden Sporthelfer aus dem Jahrgang 12 engagiert. Am Freitag um 22 Uhr wartete der Bus am Riesei auf uns. Wir das Glück, dass keiner  verschlafen hat oder vergessen wurde. Nachdem wir gefühlte 100-mal anhalten mussten, da anscheinend

SV: “AEG-Abteilungsleiter geht in Ruhestand”

SV: “AEG-Abteilungsleiter geht in Ruhestand”

Die Albert-Einstein-Gesamtschule (AEG) hat am Dienstag ihren langjährigen Abteilungsleiter Martin Haasler verabschiedet. Er geht in den Ruhestand. Zum Schuljahr 1991/92, also kurz nach Gründung der AEG, war Haasler als erfahrener Hauptschullehrer von der Hauptschule Kleinhammer gekommen, um beim Aufbau der damals noch jungen Schule mitzuarbeiten. Ihn überzeugte die Schulform Gesamtschule als Schule des längeren gemeinsamen Lernens. … Lesen Sie hier den ganzen Artikel

Verabschiedungen

Verabschiedungen

Am vergangenen Dienstag hieß es Abschied nehmen von unserem langjährigen Abteilungsleiter Martin Haasler. Zum Schuljahr 1991/92, also kurz nach Gründung der AEG, kam Herr Haasler als erfahrener Hauptschullehrer, um beim Aufbau unserer damals noch jungen Schule mitzuarbeiten. Ihn überzeugte unsere Schulform des längeren gemeinsamen Lernens und seit 1993 war er als Abteilungleiter II (Jahrgänge 8-10) an unserer Schule tätig. Hier erwarb er sich über all die Jahre Respekt und Anerkennung bei Schülern, Eltern, außerschulischen Partnern und Kolleginnen und Kollegen. Stets ruhig und engagiert trug er vor allem im Rahmen der Berufsvorbereitung maßgeblich dazu bei, den jugendlichen Absolventen unserer Schule eine

SV: “AEG zeigt Mittags-Angebot”

SV: “AEG zeigt Mittags-Angebot”

Die Albert-Einstein-Gesamtschule (AEG) bietet als einzige weiterführende Schule Werdohls eine Ganztagsbetreuung an. Von 8 bis 15.25 Uhr dauert der normale Schultag für die Schüler. Während morgens der übliche Lehrstoff auf dem Stundenplan steht, warten nachmittags Arbeitsgemeinschaften und offene Angebote. Das Nachmittagsangebot konnten interessierte Grundschüler und ihre Eltern am Mittwoch kennen lernen. Bunte Angebote im Nachmittagsbereich Stolz präsentierte die didaktische Leiterin Andrea Pingel die vielfältigen Möglichkeiten im Sportbereich. Dazu gehört zum Beispiel die Rhönrad-AG, die bei vielen Aufführungen schon großen Applaus erhalten hat. Aber auch musikalische und künstlerische Angebote gibt es im Nachmittagsbereich. Darüber hinaus können sich die Schüler in der Bibliothek

SV: “Stauff und Albert-Einstein-Gesamtschule schließen Vertrag”

SV: “Stauff und Albert-Einstein-Gesamtschule schließen Vertrag”

Die Firma Walter Stauffenberg (Stauff) und die Albert-Einstein-Gesamtschule (AEG) wollen ihre langjährige solide Zusammenarbeit weiter fortsetzen. Das haben Vertreter beider Seiten am Mittwoch in einem unbefristeten Kooperationsvertrag bekräftigt. „Das ist nur der nächste logische Schritt“, sagte Niclas von Seidlitz, Personalreferent der Lukad Holding, unter deren Dach Stauff agiert. Er verwies dabei auch an die große Bedeutung, die die AEG für Stauff und die anderen Unternehmen unter dem Lukad-Dach hat: Bei Stauff komme seit Jahren etwa jeder zweite Auszubildende von der Werdohler Gesamtschule, die Lukad-Holding selbst rekrutiere ihre Azubis sogar fast ausschließlich von der größten Werdohler Schule. Diese Quelle möchte die

Regenwürmer und Menschen stehen unter Strom

Regenwürmer und Menschen stehen unter Strom

Den Beweis lieferten Spannungsmessungen an Regenwürmern und Menschen am Berufskolleg in Olsberg. In einem ganztägigen neurobiologischen Praktikum konnte der Leistungskurs Biologie der Q2 die im Unterricht erworbenen Kenntnisse zur Neurobiologie nun auch experimentell überprüfen. Untersucht wurden unter anderem die Spannung an Nerven und Muskeln in Ruhe und nach Reizung und die Leitungsgeschwindigkeit von elektrischen Impulsen in den Nerven. Dabei zeigte sich, dass die elektrischen Impulse in Regenwürmern mit etwa 20, in Menschen mit etwa 60 km/h durch die Nerven strömen. Gerade die Selbstversuche zur Messung der eigenen Leitungsgeschwindigkeit führten zur Erheiterung, musste doch der Arbeitspartner zur Reizung des Mediannervs, der

SV: “Albert-Einstein-Gesamtschule wirbt für sich”

SV: “Albert-Einstein-Gesamtschule wirbt für sich”

Neben den Angeboten einer gymnasialen Oberstufe konnten sich am Wochenende auch Grundschuleltern über die Bildungsmöglichkeiten an der Albert-Einstein-Gesamtschule informieren. Darüber hinaus gestalteten die Schüler einen Weihnachtsbasar im Foyer und stellten im Festsaal ein Bühnenprogramm auf die Beine. Zu der Berichterstattung in unserer Zeitung („Abitur ist nicht so wichtig“, ) hatte Konrad Pewny, Abteilungsleiter für die Sekundarstufe 2, eine klare Meinung. „Ich teile diese Aussage ausdrücklich nicht. Wenn sich die Politik dazu entscheiden sollte, das Abitur aufzugeben, dann ist es unwiederbringlich weg“. Da ist sich Konrad Pewny sicher. In den vergangenen Tagen sei er immer wieder von Eltern auf das Thema