In der Projektwoche vor den Sommerferien beschäftigten sich die Klassen 6.1, 6.2 und 6.3 besonders mit dem Thema Fahrrad und erste Hilfe. Ziel dieser Veranstaltung war, dass die Kinder für die anstehende Klassenfahrt auf Föhr, die nach den Ferien stattfindet, in der Benutzung eines Fahrrades vorbereitet sind.

Am ersten Tag absolvierten unsere Schülerinnen und Schüler einen kompakten Erste Hilfe-Kurs, in dem es schwerpunktmäßig um die Themen Wundversorgung und stabile Seitenlage ging. Dafür besuchten zwei Ausbilder des DRK die Albert-Einstein-Gesamtschule. 

Am zweiten Tag haben die Schülerinnen und Schüler gelernt, wie man häufige Mängel von Fahrrädern repariert und ein Loch im Reifen flickt. Darüber hinaus konnten sie in einem Fahrradparcours das sichere Fahren mit dem Fahrrad trainieren. Das Material für den Parcour und auch die Auswertungsbögen für die Fahrradprüfung wurden der Schule vom ADAC bereitgestellt.

Am zweiten Tag stand schließlich die Fahrradprüfung an. Es handelte sich hierbei um einen Parcours mit zahlreichen Stationen, die die Schülerinnen und Schüler mit dem Fahrrad fehlerfrei überwinden mussten. Darunter gehörte zum Beispiel das Überfahren einer Rampe, das einhändige Fahren oder die Durchführung des Schulterblicks. An den jeweiligen Stationen waren Schülerinnen und Schüler positioniert, die mögliche Fehlerpunkte notiert haben. Am Freitag der Zeugnisausgabe wurden die Urkunden verteilt und die besten Schülerinnen und Schüler innerhalb der Klassen für ihre guten Leistungen geehrt.

Insgesamt hat der Jahrgang 6 drei schöne Projekttage mit viel Spaß und Freude am Fahrrad fahren erlebt. Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle auch nochmal an den ADAC und an das DRK.

Projektwoche der Jahrgangsstufe 6