Vom 24.-28. Mai 2019 war die Klasse 7.2 mit Frau Binski, Frau Zeltwanger und Herrn Schweitzer auf der Nordseeinsel BORKUM.

Am 1. Tag fand eine sehr informative und interaktive Wattwanderung mit dem lustigen Wattführer „Bertus“ statt.

Nachmittags fuhren wir mit den geliehenen Fahrrädern in die Stadt. Dort erkundeten wir den Ort in Kleingruppen mittels einer im Deutschunterricht erstellten Stadtrallye.

Am Spätnachmittag brach die Wolkendecke auf, so dass wir auch noch etwas Zeit am Ortsstrand verbrachten.

Am 2. Tag nahmen wir zunächst an einer „Teamtraining“ – Veranstaltung in der Sporthalle teil. Dort mussten gemeinsam knifflige Probleme gelöst werden, welches meistens gut gelang.

Nachmittags machten wir eine Radtour zu einem Strand im Nordosten der Insel. Leider war es sehr windig und regnerisch, so dass einige heftig anfingen, zu jammern.

Am 3. Tag fuhren wir mit unseren Fahrrädern zum „Gezeitenland“. Dies ist ein großes Hallenbad mit Salzwasserbecken, Whirlpools und einer tollen Rutsche, welche ausgiebig genutzt wurde. Höhepunkt war der „Flowrider“, eine Anlage, aus der Wind und Wasser geschossen kamen und auf der man mit „Boards“ auf dem Bauch oder den Knien surfen konnte.

Den Rest des Tages durfte die Klasse in Kleingruppen in der Stadt und in der Jugendherberge verbringen.

Am Tag unserer Rückreise genossen wir eine schöne, sonnige Zeit auf der Fähre.

In Emden angekommen, erwartete uns schon der Busfahrer, der uns wohlbehalten nach Werdohl zurückbrachte.

28.05.19, C. Binski

Klassenfahrt der 7.2 nach Borkum