Schülerinnen und Schüler des Grundkurses Sozialwissenschaften der Jgst. EF vor dem Landtag; Foto: Dr. Susanne Sigismund, AEG

Am Mittwoch, dem 17. Mai, besuchten die Jahrgangsstufe 11 und die Klasse 9.3 im Rahmen des SoWi- bzw. Politikunterrichtes mit ihren Lehrerinnen Frau Bodewig und Frau Sigismund den Landtag in Düsseldorf.  Unmittelbar nach den Landtagswahlen in NRW war dies natürlich etwas ganz Besonderes.

Die Schülerin Christina Bozouris (Klasse 9.3) schildert ihre Eindrücke:

Da wir wegen der guten Bahnverbindung lange vor dem Programmbeginn in Düsseldorf angekommen sind, konnten wir zunächst bei tollem Wetter die Altstadt besichtigen. Dann spazierten wir die Rheinpromenade entlang bis zum Landtag.

Vor dem Landtagsgebäude hat uns ein Mitarbeiter die Hausordnung erklärt. Danach mussten wir unser Handgepäck abgeben; es wurde sorgfältig kontrolliert. Durch eine Sicherheitsschleuse durften wir den Landtag betreten. Schließlich wurden wir in einen Raum gebracht, in dem uns eine Mitarbeiterin über den Landtag informiert hat. Leider konnten wir nicht in den Plenarsaal; der wurde nämlich wegen der Landtagswahl vom 14. Mai gerade umgebaut.

Die Mitarbeiterin erklärte uns, wo die einzelnen Parteien sitzen und wer ihre Vorsitzenden sind. Nachdem wir selbst die Rollen der Abgeordneten, der Vorsitzenden, der Ministerpräsidentin und der Landtagspräsidentin eingenommen haben, haben wir die Reden, die wir im Unterricht vorbereitet haben, zum Thema „Wahlrecht ab Geburt“ gehalten.

Am Ende gab es für alle noch Kuchen und Apfelschorle in der Cafeteria des Landtags. Bei unserem Besuch im Landtag haben wir viel gezeigt bekommen und gelernt. Die Stadt Düsseldorf hat uns auch sehr gefallen und unser Ausflug dorthin hat sich wirklich gelohnt.

 

Pause am Rheinufer in Düsseldorf nach dem Landtagsbesuch; Foto, Martina Bodewig, AEG
Jgst. EF(11) und 9 zu Besuch im Landtag