Jeden Monat eine gute Tat- dieses Motto hat sich die Klasse 9.2 mit den Klassenlehrerinnen Frau Tweer und Frau Klusemann zum Ziel  gesetzt.

Wen kann man da nicht besser unterstützen als die Werdohler Tafel, die vom ehrenamtlichen Engagement und Spenden lebt. Die Unterstützung mit Lebensmitteln und Freizeitaktionen für bedürftige Menschen und Flüchtlinge ist richtig und wichtig.

Dies fand auch die Klasse 9.2, als sie sich dafür entschieden hat, ihre Anerkennung und ihre Unterstützung für die Werdohler Tafel zu zeigen. In einem ersten Schritt  verkauften sie im Dezember auf dem Werdohler Weihnachtsmarkt selbst gebrannte Mandeln. Der Erlös sollte an die Werdohler Tafel gespendet werden. Dabei sind 133 Euro zusammen gekommen.

Am 26. Januar wurde dieses Geld von den Schülern Hanifenur und Kadir der Klasse 9.2 an Frau Schiller, die verantwortliche Mitarbeiterin der Werdohler Tafel, übergeben. Gern legten Hanifenur und Kadir auch gleich tatkräftig Hand an und halfen beim Einkaufen, Packen und Sortieren von Lebensmitteln.

„Es ist eine tolle Sache, was da passiert“, meinten die Schüler im Anschluss und präsentierten ihre Arbeit mit Bildern am nächsten Tag ihren Mitschülern. „Einfach beeindruckend.“

Jeden letzten Donnerstag im Monat verteilen die ehrenamtlichen Mitarbeiter Lebensmittel. Dafür nehmen sie an dem letzten Mittwoch und Donnerstag sowohl Sach- als auch Geldspenden entgegen.

 

Auch der Süderländer berichtete. Den Artikel finden Sie hier:

 

Gute Tat des Monats Januar: Besuch der Werdohler Tafel