Shuttle Time goes AEG

Vorwärts, rückwärts, Ausfallschritt. Robin Voß vom TuS Jahn Werdohl hat seine Lehrer in der vergangenen Woche mächtig auf Trab gebracht. Voß, Schüler in der gymnasialen Oberstufe der AEG, hat gemeinsam mit seinem Vereinskollegen Herbert Schneider die Sportlehrer der AEG in Technik und Taktik des modernen Badmintonsports fortgebildet.

„Badminton entwickelt sich technisch und taktisch ständig weiter“, referiert Schneider zu Beginn des geballten Fortbildungsprogramms aus Theorie und Praxis. Er und Voß sind lizensierte Ausbilder des Badminton-Projekts Shuttle Time, das weltweit gelehrt wird und nun auch in Werdohl angekommen ist.

Die Sportlehrer der AEG waren von der Methodik und Didaktik des Programms, der Fülle digitaler Lehrmaterialien und der professionellen Umsetzung durch die beiden Vereinstrainer begeistert. Sie haben viele Anregungen für eine Anwendung im Unterricht erhalten, denn Badminton ist ein Schwerpunkt im Sportcurriculum der AEG. Die Lehrer haben mit dem TuS Jahn einen kompetenten Partner an ihrer Seite. Schule und Verein gewinnen aus der Zusammenarbeit: der TuS begrüßt interessierte Schüler zum Schnuppertraining und in der Schule bereichern Vereinsspieler wie Robin Voß das Offene Angebot in der Mittagszeit durch eine Badminton-AG.

Drive, Drop, Clear und Smash heißen die Schlagtechniken im Sport mit dem kleinen weißen Federball. Und die wurden von den Sportlehrern der AEG intensiv geübt, auf dem neuesten Stand von Technik und Methodik – Muskelkater inklusive. Zur Belohnung dürfen sie sich jetzt Shuttle Time Teacher  mit Zertifikat nennen.

 (von FG Sport AEG)

 

Kommentare nicht möglich.