Gespannt lauschten die Schüler den Ausführungen der jungen Autorin und merkten, dass auch in der größeren Stadt Dortmund Jugendliche Probleme haben und nicht alles besser ist. Foto: M. Koll, Süderländer Voljsfreund

Lena Schätte liest schnell. Ihr Vortrag gibt die Geschehnisse ihres Debüt-Romans „Ruhrpottliebe“ distanziert-sarkastisch wieder. Die 21-Jährige betont dabei pointiert. Die Zuhörer lauschen ihr konzentriert. Am Ende erhält sie herzlichen Applaus in der Mensa der Albert-Einstein-Gesamtschule (AEG). …

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

SV: „Literarische Ruhrpottliebe in der Mensa“