Neues aus der AEG (42. SW 2015/16)

Herzlichen Glückwunsch!


Es ist vollbracht! In den vergangenen Wochen haben wir viel berichtet über all die Termine und Prüfungen im Zusammenhang mit dem Abitur. Doch am vergangenen Freitag waren die Mühen vergessen, als unsere 44 Abiturientinnen und Abiturienten auf der Bühne standen und ihre Zeugnisse im Rahmen eines festlichen Programms in Empfang nahmen (siehe hierzu auch die Presseberichte weiter unten auf dieser Seite).

Für unsere Schule ist dies immer ein ganz besonderer Moment, denn wir bringen viele junge Menschen zum Abitur, denen das nicht gerade “in die Wiege gelegt” wurde und eröffnen ihnen damit gute Zukunftschancen. Aber wie unsere stellv. Schulleiterin und Beratungslehrerin des 13. Jahrgangs, Frau Hille, in ihrer viel beachteten Rede sagte: “Es ist viel geschehen, aber noch nichts passiert”. Will heißen: Nun ist es an jedem selbst, aus diesem Abitur etwas zu machen. Dazu wünschen  wir auch von dieser Stelle aus alles Gute und viel Glück.

Auch Bürgermeisterin Silvia Voßloh gratulierte in ihrer Rede den jungen Frauen und Männern zu ihrer Leistung. Wir setzen darauf, dass die Bürgermeisterinnen oder Bürgermeister dieser Stadt das noch viele weitere Jahre tun können. Den Schlüssel zum dauerhaften Abitur in Werdohl hat die Politik selbst in der Hand. Sie sollte klug damit umgehen.

Am kommenden Dienstag, 28.06., werden dann unsere 10er Absolventen entlassen, ebenfalls natürlich in einem festlichen Rahmen und mit genausoviel Herzblut. Um 13.00 Uhr beginnt die Feier im Festsaal, zuvor findet auch hier wieder ein ökumenischer Gottesdienst in der Kreuzkirche statt, der um 10.30 Uhr beginnt. Allgemeiner Unterrichtsschluss ist an diesem Tag nach der 4. UStd..

Was läuft sonst noch in dieser Woche?

  • Letzte Abschlussfeier der Erich-Kästner-Schule am Montag, 27.06.. Herr Schulte und Frau Hille werden zum Abschied gemeinsam daran teilnehmen.
  • Mittwoch, 29.06.: Begrüßungsfest für die Kinder des kommenden 5. Jahrgangs ab 16.00 Uhr in der Mensa bzw. im Foyer. Jahrgangsfahrt des 11. Jahrgangs zur Zeche Zollern in Essen und ab 17.00 Uhr tagt der Vorstand des Fördervereins der Schule.
  • Am Donnerstag, 30.06., endet der Unterricht wegen der Zeugniskonferenzen bereits nach der 4. UStd. um 12.15 Uhr.

Den Speiseplan der 42. Woche finden Sie hier.

 

 

 

 

SV: “Erfolgreicher Jahrgang!“

Stolz, Erleichterung, Glück: Ein Gefühlsregen prasselte gestern Nachmittag auf die Zehntklässler der Gesamtschule nieder, als sie ihre Abschlusszeugnisse übergeben bekamen.© Daniel Schröder

115 Zeugnismappen übergab Reinhard Schulte, Leiter der Albert-Einstein-Gesamtschule, am Dienstag an glückliche und stolze Zehnklässler, die ihren Abschluss an der Gesamtschule im Festsaal des Schulzentrums Riesei feierten.

Auch ich bin stolz. Vor mir sitzen 115 Männer und Frauen, aus denen richtig was werden wird, da bin ich mir sicher!“, unterstrich der Schulleiter in seiner Festrede, die er mit den Worten des Liedes „Stimme“ beendete: Seine Schüler sollen sich auf eine Reise ohne Navigationssystem vorbereiten, immer auf ihre innere Stimme hören und sich selbst treu bleiben. …

Lesen Sie hier den ganzen Artikel oder schauen sich die Fotostrecke von Daniel Schröder an.

Das Foto des ganzen Abschlussjahrgangs 2016 finden Sie hier.

SV: “44 Albert-Einstein-Gesamtschüler feiern ihr Abitur”

Alle 44 Schüler des Abschlussjahrgangs 2016 der Albert-Einstein-Gesamtschule meisterten ihr Abitur. Am Freitag erhielten sie im Festsaal ihre Zeugnisse; Foto: N. Kirsch, Süderländer Volksfreund

„In diesen Tagen geschieht Zukunft“ – mit diesen und weiteren dankenden Abschiedsworten von Lehrern, Schulleiter und Bürgermeisterin wurde am Freitagvormittag die Abschlussklasse 2016 der Albert-Einstein-Gesamtschule (AEG) entlassen. 44 Schüler haben in diesem Jahr ihr Abitur bestanden.

Schulleiter Reinhard Schulte gratulierte im Rahmen der Entlassfeier im Festsaal der Schule zunächst dem Jahrgang, denn alle 44 Schüler hätten in diesem Jahr ihr Abitur bestanden, der Beste – Ivan Li Pira – mit der Note 1,5. Dabei hatte er, wie 35 weitere Schüler, nicht einmal eine gymnasiale Empfehlung. Das mache Schulte besonders stolz. …

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

SV: “44 Jugendliche haben das Abitur in der Tasche”

Die Abiturprüfungen an der Albert-Einstein Gesamtschule sind mit den letzten mündlichen Nachprüfungen am Montag beendet worden. „Alle 44 Schülerinnen und Schüler haben das Abitur bestanden“, freut sich Schulleiter Reinhard Schulte.

Der beste Abiturient ist in diesem Jahr Ivan Li Pira. Er erreichte ein Abitur mit dem Notendurchschnitt von 1,5. Damit liege er unter den ersten vier, der seit dem ersten Abitur an der AEG im Jahr 1999 geführten ewigen Bestenliste. „Insgesamt erreichten vier Schüler des diesjährigen Abiturjahrgangs eine Durchschnittsnote mit einer eins vor dem Komma“, berichtet der Rektor. ….

Lesen Sie hier den ganzen Artikel.

SV: Spende für Schulen: Sparkasse investiert „in die Zukunft der Stadt“

Sparkassen-Vorstandsmitglied Mike Kernig (4. v. l.) und Marktbereichsleiter Jürgen Brill (3. v. l.) sicherten den Vertretern der Werdohler Schulen insgesamt 7267 Euro zu. Foto: C. Witt, Süderländer Volksfreund

„Das Geld ist an diesen Stellen sehr, sehr gut investiert“, erklärte Sparkassenvorstandsmitglied Mike Kernig am Montag, nachdem er den Vertretern der Werdohler Schulen insgesamt 7267 Euro zugesichert hatte. Das Geld stammt aus der Sparlotterie der Vereinigten Sparkasse im Märkischen Kreis, an der jeder volljährige Sparer teilnehmen kann. „Die Unterstützung der Schulen ist eine nachhaltige Investition in unsere Zukunft, denn die Kinder sind unsere Zukunft“, erklärte Kernig und sagte: „Wir brauchen qualifizierten Nachwuchs, der auch dauerhaft in Werdohl wohnen bleiben möchte.“ …

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

Ehrung für erste Plätze im Sportabzeichen-Wettbewerb für AEG Schüler

Im alljährlichen Sportabzeichen-Wettbewerb der Stadt Werdohl hat die Albert-Einstein-Gesamtschule wieder einen der ersten drei Plätze belegt. Die Ehrung fand am Mittwoch, 11.05., im Rathaus statt.

Nach einer kurzen Ansprache von Frau Bürgermeisterin Voßloh übergab der Sportabzeichenobmann, Herr Schichtel, einen Sieger-Scheck über 100 Euro an Herrn Schweitzer als Sportlehrer der AEG, bevor auf der Rathaustreppe noch ein Foto der Sieger gemacht wurde: Die AEG wurde von der Klasse 6.3 repräsentiert, deren Schüler dieses Jahr allesamt ein Sportabzeichen ergattern konnten.

 

Kinderfußballtag an der AEG

Am Montag, 09. Mai, fand auf dem Fußballplatz am Riesei der Kinderfußballtag 2016 der Albert-Einstein-Gesamtschule unter der Schirmherrschaft unserer Landtagsabgeordneten Ursula Doppmeier statt.

Die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 6 konnten sich hier einen ersten Einblick in die Trainingsmethoden von Profis verschaffen: Der ehemalige Profifußballer und DDR-Nationalspieler Markus Wuckel, der heute als Trainer

bei Arminia Bielefeld arbeitet und seine eigene Fußballschule „Doppelpass“ betreibt, führte mit den Klassen 6.1, 6.2 und 6.3 jeweils eine Trainingseinheit durch.

Der Fußballtag wurde von zahleichen Werdohler Unternehmen gesponsert (siehe Foto unten), wofür wir uns ganz herzlich bedanken!

 

SV: “Kunstausstellung im Bahnhof”

Am Dienstag, 10.05.2016, eröffnete die Kunst-Ausstellung im Bahnhof; Foto: D. Schröder, Süderländer Volksfreund

Die mittlerweile zwölfte Ausstellung des Kleinen Kulturforums und der Fachschaft Kunst der Albert-Einstein Gesamtschule (AEG) wurde Dienstag im Werdohler Bahnhof eröffnet.

Das Motto in diesem Jahr: Fabelwesen. Besonders freute sich Heike Henrike Hille, die stellvertretende Schulleiterin der AEG, dass sich „nahezu die gesamte Schulgemeinschaft“, also die Sekundarstufen I und II, eingebracht haben. So beteiligten sich die Jahrgänge 5, 6 und 7 mit Wachsbildern, Plastiken, Seeungeheuern und Klecksbildern. …

Lesen Sie hier den ganzen Artikel,

Die “Gute Tat” des Monats

Die Klasse 8.2 unserer Schule hat sich unter der Leitung von Frau Tweer und Frau Klusemann entschieden, einen “Kalender der Guten Taten” durchzuführen.
Jeden Monat will die gesamte Klasse oder einige Schüler der Klasse eine gute Tat vollbringen. Gestartet wurde im April mit der Ehrung der Busfahrer.
Am vergangenen Mittwochmorgen wurden die ankommenden Busfahrer mit selbst gebastelten Dankeskarten der Schülerinnen und Schüler der 8.2 geehrt. Am Nachmittag wurden die Dankeskarten ebenfalls an die Busfahrer verteilt.
Die Schüler haben sich bedankt für den sicheren Transport auf dem Hin- und Rückweg zur Schule und für die Geduld der Fahrerinnen und Fahrer.
Außerdem haben sie Danke gesagt, dass die Busfahrer den Lärm und ggf. auch den Müll der Schüler ertragen und dennoch freundlich bleiben.
Die Klasse traf sich bereits um 7.10h am Riesei. Dabei sind einige Fotos  entstanden, die zeigen, dass die Aktion der Jugendlichen gut ankam.
Wir finden diese Idee prima und bedanken uns bei der Gelegenheit ebenfalls ganz herzlich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der MVG.

Foto: Mara Klusemann, AEG

Foto: Mara Klusemann, AEG

Foto: Mara Klusemann, AEG

Foto: Mara Klusemann, AEG

SV: “Schüler für Technik begeistern”

Auf den Namen „Beno“ wurde dieser Informatik-Roboter getauft, der von Tharsika Sivalingam (rechts) vom Verein Technikförderung Südwestfalen beim Tec Day präsentiert wurde. Da staunten auch die Ausbilder der heimischen Unternehmen nicht schlecht. Foto: Heyn, Süderländer Volksfreund

„Unser Tec Day im Bereich Mittel-Lenne ist ein erster Versuch, ein Probelauf“, sagt SIHK-Projektleiter Karl-Josef Reuther. Er ist überzeugt davon, dass sich die in Hagen bereits etablierte Veranstaltung auch auf den Märkischen Kreis übertragen lässt. Neun Ausbildungsunternehmen wollten am Dienstag in der Lehrwerkstatt von VDM Metals 68 Achtklässler für technische Berufe begeistern. …

Lesen Sie hier den ganzen Artikel